6. August 2021

Durch die Tauernschleuse von Kärnten nach Salzburg – Rollertour Österreich

Rollertour von Spittal/Drau nach Salzburg 

  • Streckenlänge: ca. 140 km (exkl. Tauernschleuse) 
  • Mindestfahrzeit: ca. 3h (exkl. Tauernschleuse) 
  • Schwierigkeit: leicht 

Fahrt mit mir in neun Kapiteln durch die neun Bundesländer Österreichs. Wir folgen auf unserer Rollertour den klassischen Routen des illustrierten Taschenatlas "Reisen in Österreich", der mich bereits als Kind zu meinen heutigen Roten Roller Routen inspiriert hat. Eine Zeitreise auf den Landstraßen Österreichs.

Eine alterntive Route über die Hohen Tauern zwischen Salzburg und Kärnten ist Teil meiner Grand Tour durch Österreich, die als Taschenbuch erhältlich ist.

alte Landkarte von Kärnten - Vespa-Touren auf Motorroller-Routen durch Österreich

Mit der Vespa von Spittal an der Drau nach Mallnitz

Wir lassen Spittal an der Drau und den Millstätter See auf der B100 Richtung Westen hinter uns, um bei Möllbrücke nach Norden auf die B106 abzubiegen. Dem Flusslauf der Möll folgend bringt uns die Bundesstraße auf sanften Kurven und gesäumt von prächtigen Bergen bis nach Obervellach. Dort wechseln wir auf die B105, die uns weiter Richtung Norden und über einige Serpentinen hoch nach Mallnitz bringt. Am Bahnhof angekommen, heißt es zuerst einmal warten. Denn die Züge der Tauernschleuse verkehren einmal pro Stunde. Und nicht selten warten auch schon einige andere Fahrzeuge auf das Huckepack-Service der ÖBB.

alte Landkarte der Tauernschleuse - Vespa-Touren auf Motorroller-Routen durch Österreich

Mit der "Tauernschleuse" durch die Hohen Tauern

Die regelmäßigen „Autoreisezüge“ pendeln stündlich zwischen Kärnten und Salzburg. Alle aktuellen Tauernschleuse-Informationen, Fahrtzeiten etc. findet Ihr auf dieser Seite der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Es empfiehlt sich, auf mögliche Störungen zu achten. Zum Beispiel müssen bei Sperren des Tauern-Autobahntunnels längere (ggf. stundenlange) Wartezeiten einkalkuliert werden. Auch eine Sperre wegen Bauarbeiten an der Tauernschleuse ist nicht ganz auszuschließen. Als Alternativen stehen dann die zeitintensiven und anstrengenden Routen über die Glockner Hochalpenstraße oder den Katschberg und Obertauern zur Auswahl. Oder man stellt sich an und wartet bis man drankommt.

Aber in der Regel wartet man max. eine Stunde, bis der nächste Zug fährt. Dazu reiht man sich in der Fahrzeugschlange ein und fährt seinen Roller - nach Zahlung des Tickets - selbst auf den offenen Autotransport-Waggon. Es darf kein Gepäck auf dem Roller verzurrt sein. Darum ist es notwendig seine Packtaschen, Helm etc. in den Personen-Waggon des Zuges mitzunehmen.

Bei meiner ersten Durchfahrt machte der Verlader bezüglich der Befestigung meiner Vespa zwar einen nicht ganz sicheren Eindruck. Aber inzwischen habe ich vollstes Vertrauen. Denn die Gurte, mit denen Zweiräder und Autos festgezurrt werden, hielten auch meinen Roller immer bombenfest.

Nach der ansonst unspektakulären ca. 15-minütigen Fahrt im Zugabteil begibt man sich auf der anderen Seite der Alpen wieder zu seinem Zweirad und fährt es vorsichtig vom Waggon. Wenn das gesamte Gepäck wieder seinen Platz am Roller gefunden hat, machen wir uns auf den Weg durch das wunderbare Gasteinertal.

alte Landkarte vom Gasteinertal - Vespa-Touren auf Motorroller-Routen durch Österreich

Rollertour durchs malerische Gasteinertal

Die Gasteinertal-Bundesstraße (B167) ist das malerischste, was diese Route herzugeben hat. Vom Bahnhof Böckstein geht es durch Bad Gastein hinunter ins Tal. Auch wenn sich links und rechts der Straße die Alm-Landschaft ausbreitet, so wird diese von den steilen Hängen der umgebenden Berge eingefasst und bieten einen beeindruckenden Geleitschutz vorbei an Bad Hofgastein und Dorfgastein. Nach einigen kurzen Tunneln bei Klammstein ist es schon wieder vorbei mit der Alm-Herrlichkeit. Unsere Bundesstraße mündet am Taleingang in die B311, die uns als Schnellstraße - vorbei an St. Johann im Pongau - bis nach Bischofshofen bringt.

alte Landkarte vom Tennengebirge - Vespa-Touren auf Motorroller-Routen durch Österreich

Mit dem Motorroller entlang der Salzach nach Salzburg

In Bischofshofen wird aus der Schnellstraße wieder eine Bundesstraße, die uns als B159 - immer entlang der Salzach, der Tauern-Eisenbahnlinie und der Tauernautobahn - begleitet.

Während sich rechts das Tennengebirge auftürmt, thront linker Hand unübersehbar die beeindruckende Burganlage Hohenwerfen. Mit dem Verlauf der Strecke rücken die Felswände näher und näher. Bis wir schließlich, über den Pass Lueg, Golling und Hallein den Tennengau verlassen und die Stadt Salzburg erreichen.

alte Landkarte von Salzburg - Vespa-Touren auf Motorroller-Routen durch Österreich

Auch Du willst die große Freiheit auf kleinen Rädern erfahren?

Entdecke "Die große Freiheit auf kleinen Rädern" als Taschenbuch. Eine Grand Tour durch Österreich in neun Etappen. Mit Routen-Varianten, um Deine Tour individuell zu gestalten und Tipps für eine gelungene Rollerreise.

Buchcover "Die große Freiheit auf kleinen Rädern"

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Sichere Dir Rollertour-Updates

Große Freiheit, kleinen Räder Newsletter

Melde Dich an und Du bekommst Updates zu den Rollertouren aus die "Große Freiheit auf kleinen Rädern" - ab sofort als Taschenbuch erhältlich.