3. April 2022

10 Vespatour-Tipps – Alles was Du für Deine Rollertour brauchst

Diese Dinge sollten auf keiner Rollertour fehlen 

Für jede Rollertour braucht es nur etwas Freude und einer Prise Abenteuerlust als Antrieb.

Damit Du Deine große Freiheit auf kleinen Rädern sicher und in vollen Zügen genießen kannst, habe ich folgende Vespatour-Tipps für Deine Packliste. Es gilt der Grundsatz: "So viel wie nötig, so wenig wie möglich."

Denn egal, ob Du mit Deiner Vespa oder einem anderen Roller auf Tour gehst - Du hast nur begrenzten Stauraum. Darum hier meine 10 Dinge, die auf keiner meiner Rollertouren fehlen dürfen.

Vespatour-Tipps für Dein Leben "on the road"

Außerdem empfehle ich Dir, genug Zeit einzuplanen und etwas Geduld mitzubringen.

Ich rechne für meine Touren immer mit 50 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit. Da sind kurze Pausen - alle 60 bis 90 min - um sich die Beine zu vertreten oder zu tanken bereits einkalkuliert. Diese Faustregel hat sich für Strecken bis zu 150, 200 km bewährt. Natürlich hängt die Fahrzeit auch davon ab, ob Ihr auf Land- oder Schnellstraßen, Bergstraßen oder übers flache Land fahrt. Auch die Wettervorhersagen solltest Du einkalkulieren - z.B. für Regenpausen.

TIPP: Für eine gute Routenplanung und verlässliche Wetterprognosen findest Du unter diesem Link die wichtigsten Smartphone-Apps.

Auch Du willst die große Freiheit auf kleinen Rädern erfahren?

Entdecke "Die große Freiheit auf kleinen Rädern" als Taschenbuch. Eine Grand Tour durch Österreich in neun Etappen. Mit Routen-Varianten, um Deine Tour individuell zu gestalten und Tipps für eine gelungene Rollerreise.

Buchcover "Die große Freiheit auf kleinen Rädern"

Für längere Etappen packe ich immer noch mal die eine oder andere halbe Stunde für Pausen drauf. Denn mit steigender Fahrdauer lässt die Konzentration merklich nach - und auch fürs Kreuz wird's zunehmend anstrengender. Das gilt für längere Fahrzeiten genauso wie für höheres Alter 🙂 Dein Rücken wird es Dir auch danken, wenn Du Dein komplettes Gepäck am Roller festmachst. Denn selbst der leichteste Rucksack wird mit der Zeit schwer. Generell werden die Hand-, Schulter- und Rückenmuskulatur auf Rollertour besonders gefordert. Entdecke wie Du für mehr Bewegung auf Deiner Rollertour sorgen kannst.

Übrigens fahre ich nie auf Autobahnen. Meine Vespa ist mit über 40 auch schon eine "ältere Dame", die sich - so wie ihr Fahrer - bei 80 bis 90 km/h am wohlsten fühlt. Meine Erfahrungen mit autobahnähnlichen Schnellstraßen bestätigen diesen Grundsatz. Viele Verkehrsteilnehmer:innen werden nervös, wenn sie die erlaubte Höchstgeschwindigkeit nicht erreichen bzw. überschreiten dürfen. Auch wenn es nur 20 bis 30 km/h sind und der Zeitgewinn minimal ist.

Was sind Deine Erfahrungen? Worauf kannst Du auf Rollertouren nicht verzichten? Ich freue mich über Deine Erkenntnisse in den Kommentaren.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Sichere Dir Rollertour-Updates

Große Freiheit, kleinen Räder Newsletter

Melde Dich an und Du bekommst Updates zu den Rollertouren aus die "Große Freiheit auf kleinen Rädern" - ab sofort als Taschenbuch erhältlich.