15. August 2021

Von Wien nach Eisenstadt und über Loretto zurück – Rollertour Österreich

Rollertour von Wien nach Eisenstadt und retour 

  • Streckenlänge: ca. 110 km (140 km mit Rückfahrt durchs Helenental) 
  • Mindestfahrzeit: ca. 3h (4h mit Rückfahrt durchs Helenental) 
  • Schwierigkeit: mittel 

Fahrt mit mir in neun Kapiteln durch die neun Bundesländer Österreichs. Wir folgen auf unserer Rollertour den klassischen Routen des illustrierten Taschenatlas "Reisen in Österreich", der mich bereits als Kind zu meinen heutigen Roten Roller Routen inspiriert hat. Eine Zeitreise auf den Landstraßen Österreichs.

alte Landkarte von Wien Süd und Umgebung - Vespa-Touren auf Motorroller-Routen durch Österreich

Rollertour von Wien nach Eisenstadt

Da in meinem illustrierten Taschenatlas aus den frühen 1960er Jahren, der die Inspiration für diese "Reisen in Österreich" ist, das Burgenland komplett ausgespart wurde. Möchte ich dieses Manko mit einer meiner Lieblingstouren ins nördliche Burgenland ausgleichen.

Diese Etappe ist auch Teil meiner Grand Tour durch Österreich, die als Taschenbuch erhältlich ist.

Wir verlassen die Bundeshauptstadt auf der B16, die uns praktischerweise gleich direkt nach Eisenstadt bringt. Den A21-Verteilerkreis und Oberlaa hinter uns lassend, queren wir die S1 in Richtung Leopoldsdorf und Achau. Auf den langen Geraden lassen wir dem Roller freien Lauf. Die uns parallel begleitende Autobahn A3 sorgt für wenig Verkehr auf der B16. Und auch wenn die Streckenführung wenig Aufregendes bereithält, so kann man auch den Geist in der scheinbar endlosen Weite treiben lassen. Nur bei starkem Wind oder seitlichen Böen sollte man aufpassen. Gelegentliche "Seitenwind-Stupser" sorgen für eine rasche Rückkehr aller Sinne, damit sich der Geist nicht in der Weite verliert.

Vorbei an Münchendorf erreichen wir Ebreichsdorf, wo uns die B16 weiterhin den Weg nach Eisenstadt weist. Besonders der folgende Abschnitt zwischen Hornstein uns Müllendorf macht mit locker geschwungenen Kurven Vorfreude auf das noch kommende Rollerrouten-Highlight.

Mit der Vespa von Eisenstadt durchs Leithagebirge nach Loretto

Das Highlight dieser Rollerroute beginnt noch vor dem Ortsende von Eisenstadt. Zuerst muss die burgenländische Landeshauptstadt - vorbei am Schloss Esterhazy - durchfahren werden. Am großen Kreisverkehr nach dem Schloss wählen wir die Ausfahrt B50 Richtung Neusiedl am See. Die Hauptstraße verlassen wir kurz danach - links in die Bürgerspitalgasse (in Richtung ORF, Landesregierung, Feuerwehr). Loretto ist an dieser Stelle nur spärlich angeschrieben. Nach dem Rechtsabbieger bei der nächsten Kreuzung geht es dann endlich los.

Mit wunderbaren Serpentinen schraubt sich die Landstraße noch im Ortsgebiet hoch ins Leithagebirge. Es folgen ca. 10 km „Rollerhimmel“. Immer durch den Wald, leicht bergauf-bergab entfaltet sich unter unseren Rädern eine bunte Mischung aus sich öffnenden und schließenden Kurven, die permanent ineinander übergehen. Gegen Ende, das sich mit lichter werdendem Wald ankündigt, folgen die leichten Kurvenschwünge so schnell hintereinander, dass man sich an winterliches Wedeln erinnert fühlt.

Aber Achtung! Diese Strecke gilt als eine der unfallträchtigsten Straßen in ganz Österreich. Mit wilden PKW- und Motorradverkehr ist hinter jeder Kurve zu rechnen.

Auf direktem Weg zurück nach Wien oder durchs Helenental

Durch Stotzing, Loretto und Deutsch-Brodersdorf führen zur Abwechslung wieder lange Geraden in Richtung Unterwaltersdorf. Am Kreisverkehr wählen wir den zweiten Ausgang (Richtung Himberg), um dann noch am Ortsende - scharf links - wieder Richtung Ebreichsdorf abzuzweigen. Dort müssen wir uns entscheiden, ob uns die B16 wieder zurück nach Wien bringen soll oder wir noch eine kleine Runde Richtung Baden und Helenental anhängen.

Um das Helenental zu erreichen, folgen wir der B210 schnurstracks durch Oberwaltersdorf bis nach Baden. Gleich nach der Badner Umfahrung, beginnt nach dem Casino eine wunderbare Wienerwaldstrecke entlang der Schwechat, die uns bis zum Stift Heiligenkreuz bringt. Von dort aus kommen wir über Mödling wieder zurück nach Wien. Ein paar Extra-Meilen, die sich lohnen.

Auch Du willst die große Freiheit auf kleinen Rädern erfahren?

Entdecke "Die große Freiheit auf kleinen Rädern" als Taschenbuch. Eine Grand Tour durch Österreich in neun Etappen. Mit Routen-Varianten, um Deine Tour individuell zu gestalten und Tipps für eine gelungene Rollerreise.

Buchcover "Die große Freiheit auf kleinen Rädern"

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Sichere Dir Rollertour-Updates

Große Freiheit, kleinen Räder Newsletter

Melde Dich an und Du bekommst Updates zu den Rollertouren aus die "Große Freiheit auf kleinen Rädern" - ab sofort als Taschenbuch erhältlich.