1. Mai 2022

Auf Rollertour – Meine Vespa-Reisen in Österreich – seit 20 Jahren

Wie ich auf die Rollertouren durch Österreich kam?

Bereits die Überstellungsfahrt meiner Vespa P200E war meine erste zweitägige Rollertour. Ich habe mich schon oft gefragt, was mich am Rollerfahren so stark angesprochen hat. Was hat mich auf die heimischen Landstraßen gezogen? Warum hinterlässt ein Sommer ohne Roller-Woche einen grauen Wolkenschleier über den sonst sonnigen Sommer-Erinnerung?

Und was hast Du davon?

Auf Rollertour - Meine Vespa-Reisen in Österreich

Da ich auf diesen Seiten meine Erfahrungen auf den heimischen Landstraßen mit Dir teilen möchte, zeige ich Dir in diesem Artikel Rollertouren durch Österreich entlang der Strecken von "Reisen in Österreich" - ein Reiseführer der Österreichischen Verkehrswerbung aus den frühen 1960er Jahren. Die illustrierten Blätter haben verblüffende Ähnlichkeiten mit Etappen meiner bisherigen Rollertouren. Die retro-farbigen Darstellungen folgen - entlang der klassischen Hauptverkehrsrouten - heimische Bahnstrecken.

Wenn Du für Deine Rollertour ein "Sicherheitsnetz" suchst, solltest Du Dir einfache Routen entlang von Eisenbahnlinien suchen. Falls technische Probleme, ein plötzlicher Wetterumschwung oder andere Gründe für einen Tour-Abbruch sorgen, kannst Du Dich auf eine sichere (und vielleicht auch abenteuerliche) Heimreise mit der Bahn verlassen.

Rollertour Österreich - in neun Etappen durch neun Bundesländer

Auch Du willst die große Freiheit auf kleinen Rädern erfahren?

Entdecke "Die große Freiheit auf kleinen Rädern" als Taschenbuch. Eine Grand Tour durch Österreich in neun Etappen. Mit Routen-Varianten, um Deine Tour individuell zu gestalten und Tipps für eine gelungene Rollerreise.

Buchcover "Die große Freiheit auf kleinen Rädern"

Die Spur zu meinen Rollerreisen führt in die Vergangenheit

Als Kind und Jugendlicher machte ich die ersten Schritte in die Freiheit auf zwei Rädern. Zuerst zog ich mit meinem 5-Gang Rennrad und meinem 12-Gang Touring-Rad vorsichtige Kreise in meinem Heimatbezirk.

Christoph Tautscher und seine rote Vespa vor einer Rollertour durch Österreich 2014

Bereits seit meinen Teenager-Tagen habe ich eine "Vespa-Vergangenheit". Denn schon mit 15 Jahren pflügte ich auf meiner PK50S (unerlaubterweise) über die versteckten Landstraßen und Feldwege meiner Heimatstadt. Im legalen Alter begann ich das heimatliche Mostviertel auf zwei motorisierten Rädern zu erfahren. Dabei waren meine auffrisierte Vespa und die mangelnde Standfestigkeit des Rollers ein Hemmschuh für größere Touren. Zu groß war die Angst, wegen einer Polizeikontrolle oder einem technischen Defekt liegenzubleiben.

Mit meinem ersten Auto entdeckte ich "die große Freiheit". Aber selbst lange Touren zu fernen Zielen, die auf Autobahnen schnell erreicht werden konnten, fühlte sich "nicht befriedigend" oder "von mir abgekoppelt" an.

Der Ruf der Landstraße ...

Christoph Tautscher und seine rote Vespa vor der ersten Rollertour durch Österreich 2004

Als ich mir mit 30 Jahren schließlich den Traum einer "großen Vespa" erfüllte, kam eines zum anderen. Seitdem folge ich Jahr für Jahr dem Ruf der Landstraße und rolle durch die Ebenen, überquerte Gebirgspässe oder tauche durch Tunnel in ganz Österreich.

St. Valentin im Mostviertel war jahrelang meine Homebase und Raststation zugleich. Die Heimatstadt meiner Kindheit und Jugend war regelmäßiger Zwischenstopp, Ausgangs- und Endpunkt meiner Rollertouren. Im benachbarten Ennsdorf schaue ich immer noch bei Max und seinem Vespahandel auf einen Boxenstopp vorbei. 

Als ich dem Valentiner Elternhaus Adieu sagen musste, erreichte mich ein Echo der Vergangenheit beim endgültigen Ausräumen meines alten Jugendzimmers.

... hat einen langen Nachhall.

In der Lade meines alten Nachtkästchens fiel mir ein vergessener Reiseführer der Österreichischen Verkehrswerbung aus den frühen 1960er Jahren wieder in die Hände. Bereits in meiner Kindheit war der kleine Taschenatlas total antiquiert. Aber die illustrierten Blätter - mit ihren retro-farbigen Darstellungen - hatten verblüffende Ähnlichkeit mit meinen Rollertouren der letzten Jahre.

Eine hundertmal durchgeblätterter alter Reiseführer führte mich von "Reisen mit dem Finger auf der Landkarte" bis zur "großen Freiheit auf kleinen Rädern".

Auch Du willst die große Freiheit auf kleinen Rädern erfahren?

Entdecke "Die große Freiheit auf kleinen Rädern" als Taschenbuch. Eine Grand Tour durch Österreich in neun Etappen. Mit Routen-Varianten, um Deine Tour individuell zu gestalten und Tipps für eine gelungene Rollerreise.

Buchcover "Die große Freiheit auf kleinen Rädern"
alte Landkarte von Linz und Umgebung - Vespa-Touren auf Motorroller-Routen durch Österreich

Was sind Deine Erinnerungen? Was waren Deine schönsten Rollertouren? Ich freue mich über Deine Erfahrungen in den Kommentaren.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Sichere Dir Rollertour-Updates

Große Freiheit, kleinen Räder Newsletter

Melde Dich an und Du bekommst Updates zu den Rollertouren aus die "Große Freiheit auf kleinen Rädern" - ab sofort als Taschenbuch erhältlich.